Größe bei Fernseher und PC-Bildschirmen Zollangabe umrechnen

Sie möchten einen Fernseher oder Bildschirm kaufen?

Da haben Sie vielleicht das gleiche Problem wie ich. Ich kann mit den „Zollgrößen“ der Bildschirme von Fernseher und PC wenig anfangen.      Daher habe ich mich einmal kundig gemacht welche Bedeutung die Zollgrößen beim Bildschirm haben.

Wie viel Zoll hat mein Bildschirm vom PC oder Fernseher? Größe ermitteln!

Möchten Sie wissen, wie viel Zoll der Bildschirm Ihres Fernseher, Computers oder Laptops hat, messen Sie einfach dessen Diagonale aus. Denn das Zollmaß eines Bildschirms ist eine häufig genutzte Einheit für die Länge der Diagonale. Den gemessenen Wert müssen Sie dann noch von Zentimeter in Zoll umrechnen.

Die wichtigsten Informationen zum Zollmaß von Bildschirmen

Bei Fernsehgeräten und PC-Monitoren wird die Größe der Bildschirme in Zoll angegeben. Dies hat den Vorteil, dass alle Informationen zur Bildschirmgröße mit einer Zahl angegeben werden können. Allerdings bezieht sich diese Angabe nur auf die Länge der Bildschirmdiagonale und liefert keine Hinweise zu Höhe und Breite des Bildschirms. Hatten früher die meisten Bildschirme von PC und Fernseher ein Seitenverhältnis von 4:3, ist heute das 16:9 Seitenverhältnis am häufigsten.

So rechnen Sie die Größe Ihres Bildschirms von Zentimeter in Zoll um

Um Werte von Zentimeter in Zoll oder umgekehrt umzurechnen, ist es wichtig zu wissen, dass 1 Zoll 2,54 Zentimetern entspricht. Wissen Sie nicht mehr, wie viel Zoll Ihr Bildschirm hat oder möchten Sie sich zur besseren Vorstellung ein angegebenes Zollmaß in Zentimeter umrechnen, geht dies wie folgt:

  1. Um Zentimeter in Zoll umzurechnen, rechnen Sie bitte mit der Formel: Zoll = Zentimeter / 2,54. Hat Ihr Bildschirm also eine Diagonale von 90 Zentimetern, entspricht dies 35,4 Zoll.
  2. Andersherum lässt sich aus der Zollangabe auch die Länge in Zentimeter berechnen, indem Zoll mit 2,54 multipliziert wird (Zentimeter = Zoll * 2,54). Ein Bildschirm mit 16 Zoll verfügt demnach über eine rund 41 Zentimeter lange Diagonale.

So groß sind 32-Zoll-Fernseher

32 Zoll entspricht einer Bilddiagonale von etwa 80 Zentimetern. Damit sind die TVs etwa 72 bis 74 Zentimeter breit und ohne Standfüße 42 bis 44 Zentimeter hoch. Je nach Rahmendesign weicht das etwas ab. In dieser Größe passen Fernseher in viele Regale und Wohnwände. Sie lassen sich auch problemlos an die Wand hängen. Dazu sind in der Rückseite Gewinde vorgesehen, an die sich universell passende Wandhalterungen schrauben lassen. Das Gewicht spielt kaum eine Rolle: 32-Zoll-Modelle wiegen keine 10 Kilogramm. Der ideale Abstand zu den Zuschauern beträgt ungefähr das Zwei- bis Dreifache der Bildschirmdiagonale, also in diesem Fall 1,60 bis 2,40 Meter. Das ist nah genug, um beispielsweise beim Fußball die Spieler zu erkennen und in Filmen den Untertitel zu lesen. Es ist jedoch nicht so nah, als dass das Bild pixelig aussieht und Übertragungsfehler zu deutlich in Erscheinung treten.

Die richtige Bildschirmgröße

Wenn Sie den Flach-Fernseher als Hauptgerät nutzen, sollte seine Bildschirmdiagonale mindestens 1 Meter betragen (mindestens 40 Zoll). Bei kleineren Geräten müssen Sie meist Abstriche machen – insbesondere bei schnellen Bewegungen im Bild, dem Ton und der Ausstattung. Sie eignen sich eher als Zweitfernseher.